FAQ

Wieso ist die Wartezeit so lange?

Leider gibt es beim TÜV im Moment nur sehr wenige Prüfungsplätze und zu viele Fahrschüler. Daher haben wir die Wartezeit an den Anfang der praktischen Ausbildung gesetzt. Sobald Du also Fahrstunden bekommst, fährst Du regelmäßig wöchentlich ein bis drei Mal bis zu Deiner praktischen Prüfung. Kleine Pausen wegen Urlaub oder Krankheit können vorkommen …

Warum machen wir das so? Stell dir mal vor, Du kommst direkt nach der Theorieprüfung dran, hast eine Fahrstunde alle zwei bis drei Wochen. Irgendwann bist Du dann prüfungsreif, es gibt aber gerade keinen Prüfungsplatz. Dann müsstest Du einige Wochen warten und unnötige Fahrstunden machen, damit Dein Lernfortschritt nicht verloren geht. Das ist definitiv nicht unser Plan! Deshalb die Wartezeit, bevor Du überhaupt fährst.

An welche Fristen muss ich mich halten?

Sobald Du Deinen Führerscheinantrag abgegeben hast, ist dieser ein Jahr gültig. In dieser Zeit musst Du die Theorieprüfung erfolgreich absolvieren. Nach bestandener Theorieprüfung hast Du ein Jahr Zeit die praktische Prüfung zu absolvieren. Auch mit unserer Wartezeit ist dies auf jeden Fall möglich!

Unsere Ausbildungsverträge laufen auf 6 Monate, werden aber von uns automatisch auf ein Jahr verlängert. Solltest Du länger als zwei Jahre für Deinen Führerschein benötigen, müssen wir die Preise für Dich anpassen und einen neuen gültigen Ausbildungsvertrag schließen.

Wann kann ich in den Theorieunterricht?

Du kannst an unserem Theorieunterricht teilnehmen, sobald Du Deinen Ausbildungsvertrag mit uns unterschrieben hast und die Grundgebühr gezahlt wurde.

Wie läuft die Theorieprüfung ab?

Sobald Du alle Theorieunterrichte hast, schreibst Du uns eine E-Mail und wir melden Dich für die Theorieprüfung in Tettnang an. Die Termine sind immer montags. Wichtig: Deine TÜV-Rechnung muss bezahlt sein. Alle Infos zur Uhrzeit und Ort bekommst Du dann von uns.

Wie läuft die praktische Prüfung ab?

Der Fahrlehrer entscheidet, wann er Dich zur Prüfung bringt. Er weiß am besten, ob Du bereit bist. Der Fahrlehrer klärt mit dir die Termine rechtzeitig ab. Es kann jedoch auch sein, dass sich kurzfristig etwas ändert. Du startest in Friedrichshafen oder Tettnang und dann wird gefahren. PKW-Prüfungen sind 55 Minuten und Motorradprüfungen 70 Minuten lang. Der Prüfer entscheidet ob Du bestanden hast, am Ende gibt es dann eine Nachbesprechung.

Was muss ich beim TÜV beachten?

Sobald Dein Antrag vom Landratsamt genehmigt wurde, bekommst Du von dort eine TÜV-Rechnung per Post zugesendet. Diese bitte so schnell es geht überweisen. Nur dann ist eine Anmeldung zur theoretischen und praktischen Prüfung möglich. Dies gilt auch, wenn Du einmal die Prüfung nicht bestanden hast. Wir werden nicht informiert, wenn die Rechnung beim TÜV gezahlt wurde, bitte informiere uns daher darüber.

Wann geht’s mit den Fahrstunden los?

Wir teilen zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung, da dies nach unserer Erfahrung für den Fahrschüler einfacher zu lernen ist. Sobald Du also deine Theorieprüfung bestanden hast und die Wartezeit vorüber ist, meldet sich automatisch ein Fahrlehrer bei Dir.

Wie viel Fahrstunden benötige ich?

Das kommt ganz auf Dich an, wie gut Du mit dem Fahren zurechtkommst. Solltest Du manche Übungen nicht gleich auf Anhieb meistern, benötigst Du nun mal ein paar mehr Fahrstunden. Unser Ziel sind in Deinem Sinn natürlich so wenig Stunden wie möglich. Aber so viel wie nötig, damit Du die Prüfung möglichst beim ersten Mal bestehst.

Was hat es mit dem Simulator auf sich?

Wir verstehen wenn Du skeptisch bist, das waren wir auch. Nun halten wir es für eine fantastische Idee gewisse Grundlagen sowie Tipps und Tricks zu lernen – noch vor der ersten eigentlichen Fahrstunde. Ziel ist es, ins Auto zu steigen und nach einer deutlich kürzeren Einweisung mit dem richtigen Fahren zu starten.

Wie läuft das ab?

Du meldest Dich bei uns per E-Mail mit der Bitte um Simulatorstunden. Im Anschluss vereinbarst Du mit uns einen Termin. Nach einer kurzen Einweisung von unserem Personal startest Du direkt mit der 45 Minütigen Lektion. 

Warum das Ganze also?

Zum einen kannst Du ohne eine Wartezeit mit den Simulatorstunden starten und effektiv üben. Zum anderen kosten die Fahrstunden auf dem Simulator deutlich weniger als die normale Fahrstunde. (Für eine genaue Preisübersicht melde Dich einfach per Mail bei uns.)

Was ist mit einer Fremdsprache?

Unser Simulator kann eine Vielzahl von verschiedenen Sprachen, die Dir in Ruhe und Stück für Stück die Situationen erklären. So herrscht gerade am Anfang kein Missverständnis mehr!

Hast Du noch mehr Fragen?

Vereinbare gerne ein Termin für eine Demo-Fahrt und lass Dir alles persönlich erklären!

Wie und wann muss ich den Führerschein bezahlen?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Du akzeptierst das SEPA-Lastschriftverfahren und wir ziehen einmal im Monat automatisch von Deinem Konto ein. Oder es läuft auf Guthabenbasis. D. h., Du zahlst regelmäßig einen gewissen Betrag ein, sodass Du Fahrstunden machen kannst.

Wie lange brauche ich für den Führerschein?

Auch hier kommt es auf Dich an, wie schnell Du deine Theorieunterrichte absolvierst und wie viele Fahrstunden Du brauchst. Im Durchschnitt schaffen es die meisten zwischen 6 und 12 Monaten. Solltest Du länger brauchen, ist das auch in Ordnung. Beachte hier aber unbedingt die Ablauffristen des Landratsamtes!

Wie viel kostet der Führerschein?

Wie alles andere auch ist der Führerschein nicht mehr so günstig wie noch vor einigen Jahren. Hinzu kommen die steigenden Anforderungen an den Fahrschüler in der Prüfung, immer neue Gesetze und Regeln im Straßenverkehr. Dadurch werden durchschnittlich mehr Fahrstunden als früher gebraucht. Für eine genaue Kostenübersicht kontaktiere uns direkt.

Wie oft kann ich die theoretische und praktische Prüfung machen?

Die beiden Prüfungen können beliebig oft wiederholt werden. Wichtig sind drei Dinge: Erstens gibt es eine Sperrfrist von zwei Wochen, wenn eine Prüfung wiederholt werden muss. Zweitens muss unbedingt die TÜV-Rechnung gezahlt sein und wir müssen darüber informiert werden. Drittens müssen die Fristen beim Landratsamt beachtet werden. Sobald der Antrag bzw. die Theorieprüfung abgeschlossen ist, hast Du ein Jahr Zeit, die praktische Prüfung zu absolvieren.

Kann ich mir den Fahrlehrer oder die Fahrlehrerin aussuchen?

Ja, wenn Du einen besonderen Wunsch hast. Es kann jedoch sein, dass Du bisschen länger warten musst, wenn der Fahrlehrer gerade keine Fahrschüler annimmt. Ansonsten wirst Du einfach automatisch zugeteilt.

Wann muss ich meinen Fahrerlaubnisantrag (Führerscheinantrag) abgeben?

Am besten so bald wie möglich nach Deiner Anmeldung bei uns. Der Antrag braucht ca. drei bis 6 Wochen für die Genehmigung. In der Zeit kannst Du schon in Ruhe Deine Theorieunterrichte besuchen und für die Theorieprüfung lernen.

Wann finden die Fahrstunden zeitlich statt?

Der Fahrlehrer fragt Dich, wann Du Zeit hast und plant in der Regel nach Deinem Terminkalender. Es kann jedoch auch vorkommen, dass Du bei unflexiblen Zeiten weniger drankommst, da jeder Fahrschüler fahren muss. Die meisten können ab 17 Uhr, der Tag hat aber leider nur eine begrenzte Stundenzahl. Wenn Du also auch vormittags kannst, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Du öfter in der Woche fährst.

Träger-Zulassung:

Zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsbeförderung

Kontakt:

Uwe Waldmann
Fahrschule Wiener
Charlottenstraße 49
88045 Friedrichshafen

Telefon: 07541 / 7611
Telefax: 07541 / 22929
E-Mail: info@fahrschulewiener.de

Unsere Gebäudereinigung: